Springe zur "Navigation" Springe zum "Inhalt" Springe zum "Footer" Springe zur "Startseite"
Dienstag 28. Mai 2024, 15:00 - 19:00

Architekturspaziergang

Tatort Sonnwendviertel?

Wiener Hauptbahnhof. 2024.  Die zeitgenössische Stadtentwicklung Wiens präsentiert sich hier in vielen Facetten. Zahlreiche Akteure haben ihre Spuren hinterlassen und prägen einen neuen Stadtraum, der sowohl für Jubel als auch für Aufregung und Kritik sorgt: Bauherrschaften, Immobilien-Tycoons, Handelskonzerne, alteingesessenen Händler:innen, gemeinnützige Wohnbauträger, junge Baugruppen sowie neue Wohnbauspekulant:innen mischen ebenso mit wie internationale Stararchitekt:innen, heimische Architektur-Dienstleistende aber auch baukünstlerisch Tätige. Ihre Ideen und Interessen finden sich eingebettet in einen Städtebau, der manchen als modern und zukunftsweisend gilt – für andere hingegen ein Sinnbild für Bausünden in konzentrierter Form ist.


Deswegen lohnt es sich, genauer und kritisch hinzusehen: mit Reinhard Seiß (Stadtplaner und Kritiker, URBAN +) streifen wir im Rahmen des Architektur-Stadtspaziergangs durch die krisengeschüttelte Favoritenstraße und das unmittelbare Bahnhofsumfeld, und diskutieren über das Sonnwendviertel sowie die Wohntürme von Renzo Piano.

Wir entlarven harmlos erscheinende Objekte, die doch problematische baukulturelle Tragödien sind; um zugleich architektonische Lichtblicke und inspirierende Projekte im Herzen Wiens zu entdecken.

Seitens unseres Vorstands wird Rüdiger Maresch für weitere Fragen und Gespräche vor Ort sein.

Gemeinsamer Ausklang im Cafe Disko (Bloch-Bauer-Promenade 9, Emilie-Flöge-Weg 4)


Treffpunkt: Hauptbahnhof, Haupteingang (dem Wiedner Gürtel zugewandt; stadteinwärts)
Beginn: 15:00, pünktlich (Eintreffen bis 14:55!)
Anmeldung erforderlich

 

© Foto Reinhard Seiß/ URBAN +

Die Vortragenden

  • Reinhard Seiß

    Stadtplaner und Kritiker, URBAN +

Wo und wann?
Hauptbahnhof Wien
1100 Wien
Di. 28.05. 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Termin herunterladen (iCal)
Anmeldung
Preis: kostenlos