Springe zur "Navigation" Springe zum "Inhalt" Springe zum "Footer" Springe zur "Startseite"
Freitag 13. Oktober 2023, 15:00 - 17:00

Dekolonialer Stadtspaziergang: Arkadenhof

Der Arkadenhof und die Ungleichheiten in den Wissenschaften

Koloniale Verflechtungen im prachtvollen Arkadenhof? Wer hätte das gedacht!

Im geschichtsträchtigen Arkadenhof der Universität Wien finden sich Denkmäler, die an herausragende Wissenschafter:innen erinnern. Der Spaziergang lädt dazu ein, über diese Repräsentation im öffentlichen Raum nachzudenken – und die Triade race, class, and gender und das Zusammenwirken von Herrschaftsformen kritisch zu hinterfragen.

Wir laden dich dazu ein, den Arkadenhof aus einer neuen Perspektive kennenzulernen. Der Stadtspaziergang ist der Spurensuche nach kolonialen Verflechtungen in den Institutionen der Wissenschaften gewidmet.

Mit Marcela Torres von Decolonizing in Vienna! spazieren wir durch den Arkadenhof der Universität Wien und erkennen, wie das koloniale Erbe mit Strukturen der Ungleichheit verbunden ist. Zudem erfahren wir, was das für die Erzeugung und Vermittlung von Wissen bedeutet.

Ziel ist es, neue Interpretationsrahmen kennenzulernen, um Hierarchien in den Wissenschaften sichtbar zu machen. Denn eine kritische Perspektive erlaubt es, das koloniale Erbe zu dechiffrieren und reflektieren.

 

Kostenfreie Teilnahme

Treffpunkt: Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien gegenüber dem Haupteingang des Gebäudes 

pünktlich um 15:00 Uhr

Anmeldung erforderlich (begrenzte Plätze)

 

Die Vortragenden

  • Marcela Torres
    Kultur- und Sozialanthropologin, Aktivistin und eine der Gründer*innen des Kollektivs Decolonzing in Vienna!
Wo und wann?
Fr. 13.10. 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Termin herunterladen (iCal)
Anmeldung
Preis: kostenlos
Ähnliche Veranstaltungen
Outdoor